Ananas Diät

Wenn Kopf und Hals eins werden, dann sollte man sich ernsthaft über eine Diät Gedanken machen. Genau so bei mir geschehen. Kurz nach der Weihnachtszeit, in der ich täglich um die 3-4 Kilo Käse verzehrte, begab ich mich im World Wide Web auf die Suche nach der optimalen Diät, um schnellstmöglich wieder abzunehmen. Schnell stieß ich auf die Ananas Diät. Eine Diätform, die nur aus einem Nahrungsmittel besteht, aus Ananas. Man verliert innerhalb weniger Tage vier Kilo, so lautet das Versprechen der „Crash-Diät“. Meine Entscheidung war gefallen. Die folgende Woche sollte für mich im Zeichen der Ananas stehen.  8:35 Uhr: Ich kaufte eine prächtige Ananas. 9:40 Uhr:  Ich schälte die Frucht mit einem Brotmesser (..eher suboptimal) 9:42 Uhr:  Ich aß ein Großteil der Ananas. 13:32 Uhr: Ich dachte über Nudeln nach. 15:34 Uhr: Ich verspeiste den Rest der Ananas. 16:03 Uhr: Ich hatte das Gefühl, dass sich meine Zunge rau anfühlt. 17:12 Uhr: Ich hatte Hunger (…nicht auf Ananas!) 18:02 Uhr: Ich blutete aus meinem Mund. 18:07 Uhr: Ich brach die Ananas Diät ab. Tag 2, Tag 3, Tag 4, Tag 5, Tag 6, und Tag 7 folgten nicht, da ich die Diät unglücklicherweise am ersten Tag abbrechen musste. Als ich Freunden von meinem vorzeitigen Diät Abbruch aufgrund meines blutenden Mundes erzählte, fragte man mich, ob ich die Ananas nicht geschält hätte. Ich habe sie geschält, ihr Vögel! Fazit Ananas Diät: Blöde Diät!

Tags: Ananas Diät, Crash-Diat, fetti, fettsack, fettwanzt, schlank sein, schwabbelbauch

Von: David

Instagram