Back for Good: Skihüttengaudi!

Das letzte Mal, dass es zu einem gemeinsamen Winterurlaub von Jakob und mir kam, ist schon ein paar Jahre her.

Es muss wohl Anfang der 90er Jahre gewesen sein, als wir in die Schweizer Berge aufbrachen. Wir wohnten in der urigen Hütte seines Großvaters, in der – so meine Erinnerung – fortwährend ein Wärme spendendes Feuer im Kamin loderte.

Damals quälten wir uns noch nicht mit dem viele Jahre später aufkommenden Modetrend Veganismus. Wir ernährten uns ausschließlich von Käse-Fondue und kleinen Speckwürfeln, welche wir uns am Frühstückstisch gegenseitig in den Mund schnippten.

Kürzlich war es dann mal wieder soweit: ein gemeinsamer Winterurlaub.

Unsere neuen Party-Buddies von ZALANDO luden uns in die österreichischen Berge ein, um dort mit ausschließlich wunderschönen Bloggerinnen im Schnee zu tollen und davon Fotos zu machen. Das war toll!

Weil sich Jakob am Vorabend bei einem extrem spannenden Arschbomben-Contest im Schwimmbad unseres fabelhaften Falkensteiner Hotels eine Erkältung geholt hatte, somit mit allen mit gereisten, wunderschönen Bloggerinnen im Bett blieb, musste ich am 2. Tag unserer Reise allein im Schnee stehen und posen.

So sah ich dabei aus: Ich trug mein grün-gelb gemustertes Oberteil aus Senegal, eine Paintball-Military-Weste, NIKE Running-Underwear, unsere DANDY DIARY x KangaROOS Schuhe und eine pinke Skibrille von ZALANDO.

zalando1

Category: Special

Tags: Falkensteiner Hotel, Skihüttengaudi, zalando

Von: David Kurt Karl Roth

Fotos: Maximilian Motel Photography

Instagram