Back to the Roots: American Apparel Kampagne in UK verboten!

Paula Schneider – die Nachfolgerin von Schmuddelfinger Dov Charney bei American Apparel – wollte doch eigentlich alles anders machen. Sie wollte sich in Werbung weniger auf sexuelle Provokation, sondern mehr auf soziale Gerechtigkeit konzentrieren. Sie versprach große Veränderungen für American Apparel.

Doch bei American Apparel ist man schnell wieder bei den “Roots” angelangt: Diese Woche wurde von der Advertising Standards Authority (ASA) in UK mal wieder eine American Apparel Werbung verboten.

Der Verwurf: Sexualisierung eines Kindes (siehe obiges, sexy Foto). Es ist bereits das zweite Mal innerhalb von 6 Monaten, in denen AA Probleme für ihre Werbung bekommt.

Probleme um die sexualisierten Kampagnen gehören bei American Apparel quasi zur ‘Brand Identity’. 2012 wurden acht (!) American Apparel Kampagnen in UK verboten.

Auch zukünftig bleibt American Apparel wohl auf Schmuddelkurs.

Category: News

Tags: American Apparel, Dov Charney

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram