C’est cool: THE NORTH FACE

THE NORTH FACE – mehr Outdoor, mehr Functionwear geht nicht. Daher super-duuuper-cool – außerdem mehr als praktisch, wenn der Berliner Winter über uns hereinbricht.

In THE NORTH FACE Jacken übersteht man problemlos einen Marsch hoch hinauf zum Gipfel des Nanga Parbat, auch ohne eine Horde gut bezahlter Sherpas, die in einsamen Nächten Wärme spenden. Was soll einem da schon der Winter hierzulande antun?

Ein probates Mittel, um angestaubte Marken wieder in den Fokus der hippen Crowd zu rücken, sind Kollaborationen.

Bei THE NORTH FACE hat man sich mit SUPREME zusammengetan, um Neuauflagen der Nuptse Jacket und Nuptse Vest zu produzieren. Während der London Collections: Men sah man schon verstärkt Boys in The North Face Jacken. 

Der Plan scheint also aufzugehen. Aus der US-Outdoorfirma für Bergsteiger, Nordic-Walking-Grannies und ambitionierte Rodler wird ein der “Shit” für die Hipster von Hackney bis nach Hongdae. 

Es ist eine gute Zeit für Outdoormarken. Denn nach dem all die schönen Sneakermarken – ASICS, NEW BALANCE oder KANGAROOS – ihr modisches Comeback feiern durften, sind jetzt die Outdoormarken an der Reihe.

Die THE NORTH FACE Jacken stehen für gleich zwei top-aktuelle Trends: fetten Daunenjacken & Funktionalität. Wer noch keine Winterjacke hat, bitte einmal hier entlang und Kreditkarte von Mami durchziehen. 

Category: News

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram