Copenhagen Fashion Week: Soulland A/W 2013

Silas Adler, Kopf von Soulland, hat sich für seine neue Kollektion “Home vs. Away” mal wieder auf Zeitreise begeben. Er hat sich mit der Baseball Tradition von Japan Anfang des 19. Jahrhunderts auseinandergesetzt.

Button-Down Hemden, die mit “Home” und “Away” bestickt sind, stellen eine Referenz an die Bedeutsamkeit der japanischen Loyalität gegenüber ihren Teams dar. Baseball, wie bei Soulland, und Basketball und Football sind auch Herbst/Winter 2013/14 noch ein großes Thema in der Modebranche.

Das Ende des Megatrend Sport scheint nicht in Sicht. Bei Soulland gab es noch Baseballjacken, Chinos mit weißen Punkten und kurze Hosen, die über Leggings getragen wurden, den Fahrrad-Kurier-Look, zu sehen. Die gezeigten Taschen entstammen einer Kooperation von Soulland mit Adax, eines dänischen Taschenherstellers.

Die Kollektion war, wie zu erwarten, tragbar, unser Highlight der Kollektion ist das Key-Piece der Kollektion, das Hemd mit gesticktem “Home” auf der Brust.

Die Inszenierung fiel im Vergleich zu zwei vorherigen Soulland Shows deutlich unspektakulärer aus. Bei seiner Imperial Kollektion fand das Modelcasting scheinbar in einer wilden Vorstand Moskaus statt und bei seiner Modeaufführung im Sommer überzeugte uns die Location, eine verlassene Villa.

Wer in Berlin Soulland shoppen will, der wird im Voo und Soto Store fündig. 

 

Category: Fashion Week Copenhagen

Tags: baseball, Fashion Week Copenhagen, Silas Adler, Soulland A/W 2013/14

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram