DANDY DIARY ist als “Blog des Jahres” für die LEAD AWARDS 2013 nominiert (Yeah! Yeah! Yeah!)

Was genau die so genannten LEAD AWARDS sind, wissen wir zwar nicht, aber ein nettes, leicht vollbusiges Vögelchen hat uns gezwitschert, dass wir in der Kategorie “Blog des Jahres” nominiert sind.

Auf der Homepage des Awards steht:

“Die LeadAwards sind Deutschlands führende Auszeichnung für Print- und Online-Medien. Sie werden seit 21 Jahren vergeben und genießen sowohl in der Medienbranche als auch in der Werbe- und Marketingszene hohes Renommée.

In den Kategorien “Zeitschriften”, “Zeitungen”, “Werbung”, “Fotografie” und “Online” werden herausragende Arbeiten prämiert.”

An dem steinzeitlichen Layout von DANDY DIARY und der Homepage-Ladezeit von zehn Lichtjahren kann es wohl nicht liegen, dass wir nominiert sind – es sei denn, aus nostalgischen oder Vintage-Gründen. Für so ewiggestrig halten wir die Juroren des LEAD AWARDS aber mal nicht.

Wir vermuten vielmehr, dass die Jury angegeilt ist von unserem Flitzer “Miky the Streaker” und seinem höchst athletischen Auftritt bei der DOLCE & GABBANA-Modenschau.

Oder aber, sie wollen sich auf diese perfide, aber funktionierende Art einen Gästelistenplatz für unsere nächste Fashion Week-Party erschleimen. Wir sind so eitel, dass das sicher funktioniert.

Wie dem auch sei: wir freuen uns über die Nominierung, wünschen allen ebenfalls nominierten (Mary, Jessi, Matze und den anderen) trotz persönlicher Sympathie und deren brutalst guter Arbeit jedoch alles erdenklich Schlechte.

Möge die Jury euch in Grund und Boden stampfen!

 

Tags: 2013, Award, Dandy Diary, lead awards, preis

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram