David Andersen/Show

“Imperial”, ein geräumiger Kinosaal im Herzen Kopenhagens war die Location für die David Andersen Autumn/Winter 2011/12 Show. Kinokarten, die orginialgetreu am Eingang eingerissen wurden, stellten die Eintrittskarten dar. Bevor es mit der Show los ging, wurde ein kurzer 3-D Film gezeigt, in dem die aktuelle Andersen Kollektion in mystischen Bildern präsentiert wurde.  “Mode und Film”, so Andersen Backstage nach seiner Show, “dass passt einfach gut zusammen, denn mit bewegten Bildern lässt sich die Botschaft einer Kollektion deutlich besser darstellen”.

Modefilm Andersens

Unmittelbar nach dem Modefilm schritten die Models die Gänge des Kinos entlang. In puncto Mode blieb Andersen seiner Linie treu: Layer-Look, Asymmetrie und die Ominipräsenz der Farbe Schwarz, allesamt typisch für Andersen, waren zu sehen. Skinny-Pants aus Leder, sowie scharf-geschnittene Jackets waren ebenso Bestandteil seiner Kollektion, wie kunstvoll drapierte Oberteile. Auch wenn modische Überraschungen ausblieben, überzeugte Andersens Gesamtkonzept.

Designer Andersen

Finale der Show

Category: News

Tags: Copenhagen Fashion Week Autumn/Winter 2011/12, David Andersen, Imperial, Mode und Film

Von: David

Instagram