DIESEL x DANDY DIARY – Live Act: Brooke Candy

Sozialisationsbedingt habe ich in meinem Leben schon so einige Punks getroffen. Doch niemand auf der ganzen verdammten Welt ist derzeit wahrscheinlich mehr Punk als BROOKE CANDY. Die Teilzeit-Stripperin aus Los Angeles ist sowas wie der GG Allin der 2000er Jahre.

Wir haben daher ziemlich Schiss vor ihrer Show, die sie auf unserer DIESEL x DANDY DIARY Party in Hamburg – nun ja – performen wird. Sie hat angekündigt, sich was ganz Besonderes einfallen zu lassen und ist so richtig heiß auf ihr erstes Konzert außerhalb der USA. Oh Shit!

Wir stellen uns auf zertrümmerte Seelen, verschreckte Modebloggerinnen, dutzende nackte Titten und zertrümmerte Hotel-Suiten ein. Außerdem glauben wir erst, dass der Auftritt wirklich stattfindet, wenn wir BROOKE höchstselbst am Hamburger Flughafen abholen. Es kann nämlich durchaus sein, dass dieser Punk auf dem Flug hier her etwas aneckt und im Zweifel den Kapitän am eigenen Schwanz aus dem Cockpit zieht, um selbst das Steuer zu übernehmen.

So eine Tante ist BROOKE nämlich. Postfeministisch bis zur Selbstaufgabe, mit dickeren Klöten als jeder Rapper der letzten zwanzig Jahre.

Damit sich alljene auserwählten Gäste, die auf unsere höchst exklusiven Party dabei sein werden, schonmal vorab ein Bild vom Punk BROOKE CANDY machen können, hier ein total abgehangenes Freestyle-Video aus den Straßen New Yorks:

Wir sind so irre aufgeregt und haben so tierisch Bock auf BROOKE, dass es schon fast an Wolllust grenzt. 

DIESEL x DANDY DIARY
Donnerstag, 6. Dezember 2012
Secret Location, Hamburg 

P.S.: Wer mehr über BROOKE CANDY erfahren will, soll bitte zu den Kollegen von VICE surfen. Die haben ein Interview gemacht und zeigen das aktuelle, rattenscharfe Video zu “Das Me”.

Auch gut: Brookes Soundcloud

Foto: Purple Diary

 

Category: Nightlife

Tags: act l.a., brooke candy, Dandy Diary, live, music, musik, nightlife, party

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram