EUROPA IN MODE

đŸ‡ȘđŸ‡șđŸ‡ȘđŸ‡ș
KÖNIGSOUVENIR

28 Mitgliedstaaten, eine halbe Milliarde Einwohner und der grĂ¶ĂŸte Wirtschaftsraum der Welt. Zwölf goldene Sterne auf azurblauem Hintergrund sollen IdentitĂ€t, Zusammenhalt und Gemeinschaft symbolisieren.

12 Monate machen ein Jahr, 12 Stunden einen Tag, in der griechischen Mythologie gibt es 12 Götter und in Isreal gab es 12 StĂ€mme. Die Sterne stehen vor allem fĂŒr: Vollkommenheit und VollstĂ€ndigkeit. Im Kreis angeordnet, die Zacke jedes Sterns zeigt nach oben. Die europĂ€ische Flagge bedeutet Einheit – doch welche Bedeutung hat sie noch, wenn man ihr einen Stern entzieht?

Was bedeutet es, wenn Großbritannien diesen Zusammenschluss verlĂ€sst und eine Frau, die fĂŒr die Todesstrafe und gegen Multi-Kulti argumentiert und damit die Grundprinzipien Europas angreift. Die Dinge sagt, wie “Ich bewundere Putin”, sich von der europĂ€ischen Sanktionspolitik abwendet und selbiges am liebsten mit ganz Frankreich und Europa tun wĂŒrde.

Mit der -1 Stern-Metapher spielt Galerist Johann König. An seiner Galerie, der St. Agnes Kirche, die in einer ruhigen Straße von Kreuzberg liegt, lugt seit einigen Wochen, leicht versteckt hinter ein paar hochgeschossenen BĂ€umen ein großes Leuchtschild hervor: “EUROPA”.

Zahlreiche Besucher des Gallery-Weekends packten am vergangenen Wochenende ihre Handys (die Älteren ihre Digicams heraus) und machten ein Foto von einem Wort, dessen Bedeutung in Medien und Gesellschaft gerade heiß diskutiert wird.

Immer stĂ€rker scheinen die Stimmen von rechts zu werden, welche arge Zweifel am Konstrukt Europa Ă€ußern. König lĂ€sst 11 goldenen fĂŒnfzackigen Sternen, deren Spitze nach oben schaut auf azurblaue Pullover drucken und stellt damit die unausgesprochene Frage: Wie vollstĂ€ndig ist Europa noch? Wie viel ist noch von der Einheit und Vollkommenheit ĂŒbrig?

Und er ist nicht der einzige, der mit der politischen Ästhetik der europĂ€ischen IdentitĂ€t spielt. Das Label EUROTIC launchte vor einigen Tagen ihre erste Kollektion im THE STORE des SOHO HOUSE Berlin.

EUROTIC

Die ikonischen 12 Sterne gedruckt auf Pullover und Shirts erinnern an die nicht enden wollende Ramschmode aus den SouvenirlĂ€den, statten den TrĂ€ger im selben Zug mit einer einfachen, politischen Botschaft aus, die jedoch in Zeiten, in denen Politiker wie Le Pen uninspiriert immer dagegen wettern, enorme Bedeutung genießt – und werden damit zu Europas ganz eigenem, inoffziellem Souvenirladen.

 

1/4

2/4

3/4

4/4

Die Mode, eine Branche, geprĂ€gt von OberflĂ€chlichkeit und Kommerz, schafft es nicht besonders hĂ€ufig, eine politisch bedeutsame Stimme zu entwickeln. Doch Labels, wie KÖNIGSSOUVENIR und EUROTIC beweisen, dass es auf eine simple Art und Weise auch anders geht.

Den EUROPA-Hoodie von KÖNIGSOUVENIR findet ihr hier.

Die EUROTIC-Kollektion gibt es hier.

Category: Trends

Tags: EUROPA, EUROTIC, JOHANN KÖNIG, KÖNIGSOUVENIR

Von: Angelika Watta

Instagram