Fashion Hate Crime: In Schottland vebreitet eine Tweed Jacket-Gang Angst und Schrecken

In Edinburgh, Schottland, hat laut BBC eine in Tweed-Jacken gekleidete Gang einen 33-jährigen Mann krankenhausreif geprügelt.

Und als wäre das nicht schon klischeehaft genug (Schottland! Tweed!), ist das ganze auch noch in der “Candlemaker Row” passiert. Der “Candlemaker Row”! Man nenne mir eine Straße, die mehr nach Harry Potter und Großbritannien klingt und ich zeige euch einen Lügner.

Das Opfer wurde von hinten angegriffen und dermaßen brutal von den etwa sechs bis zwölf Männern geschlagen, sodass er mit Gesichtsverletzungen und einem gebrochenen Arm im Krankenhaus behandelt werden musste.

Die Polizei sucht mit folgender Beschreibung nach den Tätern:

“The group of suspects have been described as wearing distinctive tweed jackets, and so we hope this description will assist in jogging people’s memories, particularly if they have information on which pub or bar they were in beforehand.”

Sechs bis zwölf Männer! Tweedjacken! Waren in einem Pub!

Es dürfte sehr, sehr schwer werden, diese Typen in Edinburgh ausfindig zu machen, wo bekanntlich jeder Tweed trägt und sich mit seinen Boys im Pub einen ansäuft.

Moment mal… was haben eigentlich unsere Freunde von HARRIS TWEED am Wochenende gemacht!?

Category: News

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram