H&M x ERDEM

đŸ€”đŸƒ

Als der schwedische Ramschkonzern H&M 2004 mit Karl Lagerfeld kooperierte, war das – das darf man ruhig mal zugeben – visionĂ€r. Einer der weltweit bekanntesten Highfashion-Designer und die Billo-Kette – eine bis dahin undenkbare Kollaboration.

Doch die PR-Strategie “Designer-Kooperation” hat sich fĂŒr H&M ĂŒber die Jahre abgenutzt. WĂ€hrend Karl Lagerfeld noch Champions League war, erscheint die Auswahl der letzten Kooperationspartner etwas wahllos.

Die Kooperation mit BALMAIN bildete wohl den vorlĂ€ufigen Höhepunkt der Geschmacklosigkeit, auch die Zusammenarbeit mit KENZO war eine Zumutung, ein Angriff auf die Ästhetik: bunte Catsuits fĂŒr den Mann etc.

Die nÀchste H&M Kollabo launcht im kommenden September in Kooperation mit einem Mann, der den Massen, dem typischen H&M Kunden rein gar nichts sagen wird: ERDEM. Will H&M AufklÀrungsarbeit betreiben?

Nein, eher Hype erzeugen, Headlines produzieren. Doch das wird mit dem in England lebenden Designer, der von der Presse (Die Welt) 2010 als „sehr bescheiden“ und „sehr nett“ bezeichnet wird, wohl weniger gelingen.

ERDEM ist der 18. Designer, der fĂŒr H&M eine Gast-Kollektion entwirft. Nie war eine H&M Design-Kooperation egaler. “”Ich bin so froh mit H&M zusammenzuarbeiten und meine Arbeit auf einer ganz neuen Skala zu erforschen, einschließlich MĂ€nnermode, was ich zuvor noch nie gemacht habe”, so ERDEM.

Die H&M Kunden, die froh darĂŒber sein werden ein ERDEM Design-Piece in der H&M Klamotten-Kiste anzufinden, werden wohl an einer Hand abzuzĂ€hlen sein.

 

Category: News

Tags: Erdem x H&M, H&M

Von: Angelika Watta

Instagram