Hood Fashion soll es sein: VLONE

❤️🔝

Spätestens seit der Kollaboration mit OFF-White, der Eröffnung zahlreicher Pop-Up Stores auf der ganzen Welt und der Präsentation einer Harlem-inspirierten Kollektion auf der diesjährigen Pariser Men’s Fashion Week, ist es Zeit sich doch nun endlich dem Streetstyle-Label VLONE zu widmen.

Von A$AP Mob Initiator und Member Bari wurde das Label bereits 2011 gegründet, im April 2016 launchte es dann ganz offiziell in den Staaten. Gemeinsam mit Fashion-Killa A$AP Rocky und Edison Chen – Schauspieler, Sänger und CEO des asiatschen Streetwear-Labels CLOT. Die Strukturen sind nicht fest, die Rollen nicht streng verteilt, jeder tut was er eben tut. „Less talking, more working“ beschreibt Bari das Konzept.

We’re born alone, we live alone, we die alone. Only through our love and friendship can we create the illusion for the moment that we’re not alone”., lautet das berühmte Zitat des amerikanischen Regisseurs Orson Welles, welches sich durch das VLONE-Konzept zieht wie ein roter Faden oder das lange Haar durch die Suppe. Neben dem Label-Namen „Vlone“, das sich eben von dem Begriff „Alone“ ableiten lässt, kann man auf den schwarzen Print-Shirts der Marke, den Aufdruck „Friends“ lesen – allerdings mit einem großen Minus davor.

Im Gespräch mit Highsnobiety erklärt Bari: „Alles wovor du ein Minus setzt, ist am Ende Null. Die Bedeutung hinter dem Shirt ist, dass “minus Freunde” “null Freunde” bedeutet. Ich bin einfach mehr alleine.”

Mit besonders vielen Freunden muss Bari zurzeit sowieso nicht unbedingt rechnen. Denn ganz so sauber und einfach läuft es zurzeit nicht für den Markengründer. Vor einigen Tagen erst kursierte ein Video im World Wide Web, das angeblich ihn und eine Frau im Bett zeigte.

“You fucked my assistant, now suck my dick”, soll er gesagt haben. “Stop it, Bari” soll die Frau gesagt haben. Natürlich brachte das Ganze böse Kommentare, gelöschte Statements und nicht enden wollende Diskussionen auf diversen Plattformen mit sich.

Am allermeisten, so der Anschein, schien sich der It Boy und Stylist von Kanye & Co, Ian Connor, über den Vorfall zu “freuen”. Connor schoß gleich mehrere Tweets in Richtung A$AP Bari ab. Der Grund: Ein Vorfall im Pariser Concept Store Colette im letzten Jahr. Bari & Friends sollen dem jungen Stylisten Vergewaltigungsvorwürfe an den Kopf geworfen haben. Denn – und spätestens jetzt wird es skurril – auch Ian Connor soll in Dingen “Sexual Harassent” kein unbeschriebenes Blatt sein…

Nun ja, widmen wir uns lieber mal wieder der Mode, sonst wirds noch ungemütlich.

Inspiriert wird der Vlone-Designer Bari vor allem von seinen Wurzeln: dem New Yorker Stadtteil Harlem in Manhattan. Die Hauptstadt der afroamerikanischen Kultur der „City that never sleeps“ ist die Heimat von Labelgründer Bari, für die er regelmäßig in den Flieger steigt um aus dem sonnigen LA back to the roots und zurück ins graue New York zu fliegen. Doch womit wir im Prenzlauer Berg schon längst abgeschlossen haben, hat auch seine Wege nach Harlem gefunden. Bill Clinton hat dort sein Büro und immer wieder taucht zwischen den Sozialbauten ein Skyscraper in den Wolken auf. Die Gentrifizierung.

Für seine erste Präsentation auf der Pariser Men’s Fashion Week mit dem Titel “Black History” sei er gerade von diesen Umständen inspiriert worden. Die VOGUE konnte eine längere Schlange als vor der Coco Chanel-Show beobachten. Im Interview mit dem Branchenmagazin WWD erklärt Bari die Motivation hinter der Präsentation mit dem Titel „Black History“ in der Mode-Hauptstadt: “Ich versuche den Kids zu zeigen, dass du alles machen kanst. Ich war niemand, der eine Mode Schule besucht hat. Ich war niemand, der aufs College ging und Mode studierte. Ich war  jemand, der in die Mode hineinwuchs und aus seinen Erfahrungen lernte.”

Ein Beitrag geteilt von V. lifestyle (@vlone) am

Ein Beitrag geteilt von V. lifestyle (@vlone) am

Mit Geschäften und Verkäufern möchte Bari trotz seinem Fashion Week Debüt nicht zusammenarbeiten. Seine Klamotten wären für die Welt und für die Leute. Die Läden könnten nicht den ganzen Lifestyle kaufen, den VLONE nun mal zu bieten hätte. Gerade deshalb setzt das Label lieber auf die Pop-Up Stores Strategie – und öffnet immer Mal wieder über den ganzen Globus hinweg die Türen für den “Live alone, die alone”-Lifestyle.   In LA, Hong King und zuletzt auch in London. Bari selbst beschreibt VLONE so:

I’m not streetwear. I’m not high fashion. I’m hood fashion. I do my shit for the hood niggas.“ 

Category: News

Tags: A$AP MOB, A$AP Rocky, Bari, Paris, VLONE

Von: Angelika Watta

Instagram