Kollektion: Meshit + Daliah Spiegel

Daliah Spiegel habe ich leider Gottes schon ein ganzes Jahr nicht mehr gesehen. Zuletzt getroffen hab ich sie auf dem Melt!-Festival 2011. Dort trug sie im strömenden Regen nichts weiter als ein über den Kopf gespanntes Iglu-Zelt. Damit hat Daliah logischerweise sämtliche anderen Festivalbesucher outftitechnisch ausgestochen.

Die Wienerin weiß also, wie man sich modisch in Szene setzt.

Diese Fähigkeit hat sie jetzt genutzt und eine eigene, so genannte, Capsule-Kollektion mit angesagten Allover-Prints auf den Markt geschmissen. Unterstützt wurde sie dabei von dem Wiener Fashion Label Meshit.

Weil Daliah aber nicht nur Zelte spazieren trägt, sondern auch eine höchst unterhaltsame und allein deshalb sowieso schonmal hervorragende Fotografin ist, bilden analoge Fotografien die Grundlage ihrer Prints. Daliah hat Nutz-, Haus- und Kuscheltiere fotografiert, die Fotos dann mit farbigen Kristallen aus dem Wiener Naturkundemuseum gemischt und später alles digital arrangiert. Klingt kompliziert, ist sicher auch kompliziert.

Die Meshit + Daliah Spiegel-Kollektion ist daher logischerweise strengstens limitiert – und ich werde fuchsteufelswild sein, wenn Daliah mir am 3. Juli 2012 nicht mindestens ein Teil davon als Gastgeschenk mitbringt.

Dann nämlich wird sie gemeinsam mit ihrer Busenfreundin Kira Stachowitsch (Indie Magazine, Material Girl, Pet Fanclub, Worldwide Partyhüpfer) auf unserer DANDY DIARY x FACEHUNTER Berlin Fashion Week Opening Party auflegen. Das kann sie also auch noch, diese Daliah. Schön.

Die Kollektion kann und sollte noch eine Woche lang im Wiener Wood Wood-Store (Zollergasse 29) gekauft werden.

 

Category: News

Tags: daliah spiegel, dj, foto, indie magazine, kira stachowitsch, kollektion, material girl, meshit, musik, print, wien

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram