Lesetipp: 1001 rules for my unborn son (Blog)

Wer im ausgehenden Jahr 2011 Blogs in der Hoffnung durchstöbert, dort noch etwas Gutes, Wahres oder Schönes zu finden, fühlt sich bisweilen wie ein Goldgräber am Elbstrand. Nix wertvolles zu finden. Irgendwie ungemütlich. Schnell weg hier.

Durch diverse Zufälle in Form von Hyperlinks habe ich heute aber den schönen Blog “1011 rules for my unborn son” gefunden, der zwar hin und wieder auch Mist beinhaltet, aber einige elementare Regeln für Männer, wie wir sie nunmal sind oder eben sein wollen, gesammelt hat. Ziemlich oft geht es dabei um Mode, na klar. Ist ja schließlich das wichtigste auf der Welt.

Hier meine Highlights:

505. Your career in politics should end in high school.

501. Never shake a man’s hand sitting down.

492. In a negotiation, never make the first offer.

483. Request the late check-out.

482. Take her to Paris.

476. If I can’t see your shirt cuff, your jacket doesn’t fit.

474. If you choose not to own a TV, keep it to yourself.

465. One day you will be too old to wear a leather jacket.

453. Return a borrowed car with a full tank of gas.

450. If the enemy is in range, so are you.

448. Attend the funerals of great men.

446. Forget the present. Write dad a letter.

443. Don’t bet the horse, bet the jockey.

419. Real sweaters don’t have zippers.

416. When meeting people out, don’t suggest the bar or restaurant closest to your
apartment.

396. Never get your haircut on the day of the big dance.

393. Never eat lunch at your desk.

388. If you don’t know what a knob does, don’t fool with it.

383. Framing a poster does not make it valuable.

Ach, eigentlich könnte ich hier alle “Rules” aufzählen. Aber lest doch einfach selbst. Und dann: dran halten.

Category: Lesetipp

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram