Lesetipp: Suzy Menkes über die Kollektionen der Paris Men’s Fashion Week

Modejournalistin Suzy Menkes bezeichnet Dries van Noten und JUUN. J in ihrem New York Times Artikel Flowers and Power als die Hauptprotagonisten der Pariser Männermodewoche.

Van Noten präsentierte florale Prints, über die der belgische Modeschöpfer sagt:Ich wollte zurück, in eine Zeit, in der Männer Blumenprints tragen ohne dabei ihre Männlichkeit einzubüßen”.

JUUN. J erschuf den “Power Man”, mit breiten Schultern, jedoch, so Menkes, nicht auf eine aggressive Art- und Weise, seine Models trugen teilweise XXL-Ohrringe, die dem Spektakel einen Transgender Touch verliehen.

Neben Van Noten und JUUN. J schreibt Menkes  in ihren zwei Kritiken noch über die Kollektion von Ann Demeulemester, in deren Kollektion auch Blumenprints eine wesentliche Rolle spielten, sowie über die Kollektionen von Yamamoto, Watanabe, Balmain, Raf Simons, Haider Ackermann, Rick Owens, Balenciaga und Issey Miyake.

Hie geht es zu ihren zwei lesenswerten Artikeln über die Paris Men’s Fashoin Week: Baby Takes a Road Trip und Flowers and Power.

Category: Lesetipp

Tags: International Herald Tribune, JUUN J., Louis Vuitton, New York Times, Raf Simons, Suzy Menkes

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram