London Collections: Men – Schedule

Am 9. Januar geht es endlich wieder los: der Fashion Fashion Zirkus.

Wie gewohnt macht die London Collections: Men den Anfang (9. – 12. Januar). Die LC:M hat ein gigantisches Potenzial. Sie wächst von Jahr zu Jahr. Für die Saison AW 2015 wird die LC:M um einen Tag verlängert.

Insgesamt werden 60 Labels an der britischen Männermodewoche teilnehmen. Neu dabei: das Accessoire-Label Universal-Works, Nigel Cabourn und das dänische Menswear-Label SOULLAND. Bereits in den letzten Saisons verzichtete Silas Adler von SOULLAND auf eine Show während der Copenhagen Fashion Week, jetzt also in London.

Hier die DANDY DIARY Highlights während der London Collections: Men:

Freitag, 9. Januar, 15:00 Uhr: MAN Shows:
Die Initiative von TOPMAN und Fashion EAST ist die Plattform für junge Talente schlechthin. Eine komplette Liste von heute erfolgreichen Modedesignern, deren Anfang die MAN Shows waren, würde diesen Blogpost sprengen (darunter: Astrid Andersen, JW Andersen, Agi & Sam und, und, und). Im Januar wird MAN Newbie Rory Parnell-Mooney und Nicomeda Talavera und Liam Hodges, den wir euch kürzlich vorgestellt haben, im Rahmen der MAN Shows ihre Mode präsentieren. 

Freitag, 9. Januar, 15:30 Uhr: KIT NEALE
KIT NEALE steht noch am Anfang seiner Karriere. Doch seine Installationen und Designs strotzen nur so vor Ideenreichtum und Humor, daher ein “Must-Go” während der LC:M. Unser Lieblingsteil von KIT NEALE: ein Sweater, auf dem er – im Stile eines Straßenteppichs – seine Londoner Hood Peckham verewigt hat. Mal sehen, was er sich witziges für seine AW 2015 ausgedacht hat.

Samstag, 10. Januar, 12:00 Uhr, ASTRID ANDERSEN
ASTRID ANDERSEN entwirft Sportluxe-Designs. Ein Mix aus konventionellen Sportswear-Pieces (Tank-Tops, Tracksuits und Basketballshorts) und luxuriösen Materialien, wie Nerz. Legendär ihre Tank-Tops mit Spitze. Eine Fusion von geballter Männlichkeit und Femininität. Seit ihrer Design-Kooperation mit TOPMAN gab es für die dänische Designerin noch einmal einen gewaltigen Boom in puncto Bekanntheit.

Sonntag, 11. Januar, 14:00 Uhr, MOSCHINO
Wir sind nicht von allem begeistert, was MOSCHINO Designer Jeremy Scott so treibt. Entweder seine Entwürfe (und: Ideen, die dahinter stecken) sind extrem genial oder erschreckend daneben, jedoch niemals langweilig, daher keinesfalls.

Montag, 12. Januar, 11:00 Uhr, CRAIG GREEN
CRAIG GREEN hat sein Handwerk auf dem renommierten Central Saint Martins College erlernt. Er studierte ursprünglich Kunst auf dem CSM, doch irgendwann entdeckte er – Gott sei Dank – seine Leidenschaft für die Mode. Seine letzte Fashion Show während der LC:M sorgte für große Emotionen. Die Frontrow weinte, Modejournalist Tim Blanks sprach von einem `Fashion Moment’.

Montag, 12. Januar, 17:00 Uhr, NASIR MAZHAR
NASIR MAZHAR – Londons “KING OF COOLNESS”. Dem Ex-Friseur ist innerhalb weniger Jahr etwas gelungen wonach bekannte Marken Jahrzehnte streben: eine eigene Welt (Musik, Mode, Lifestyle) zu erschaffen. Er prägte den prolligen Sportswear-Look. Mazhar schickt seit Saisons muskulöse Boys und Ghetto-Chics auf den Catwalk, lässt dazu konsequenterweise harte Hip Hop Tracks spielen. ALLE hippen Kids verehren ihn. Wir natürlich auch.

Den (kompletten) vorläufigen Schedule der London Collections: Men findet ihr hier.

Category: News

Tags: LC:M

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram