Moonbeach Action!

Normalweise ist man in Ibiza schwer damit beschäftigt im Amnesia oder Space auf XTC seinen Freunden zu erzählen, wie gern man sie doch hat, stundenlang im K-Hole zu hocken oder zu den Beats von Sven Väth abzugehen.

Doch zu all diesen typischen Ibiza Aktivitäten kam ich bei meinem ersten Trip nicht, denn ich kam zur Off-Season auf die Ex-Hippie-Enklave, die Closing-Partys finden Anfang Oktober statt.

Im November wirkt Ibiza gespenstisch leer. Keine Touristen weit und breit, hier und da ein paar Locals, die genüsslich ihr Cerveza trinken.

Eine Zeit, in der die Insel zur Ruhe kommt. Keine überfüllten Straßen und Strände, immer noch angenehm warm – also gar nicht so schlecht für einen erholsamen Besuch, um noch ein wenig Sonne abzubekommen, bevor der Winter einem auf die Pelle rückt.

Ein Roundtrip führte mich an den sogenannten Moonbeach, dort sprang ich durch die Lüfte, erklomm einen massiven Felsbrocken, für den Reinhold Messner mit ziemlicher Sicherheit seine Sauerstoff-Flasche gezückt hätte und planschte im Wasser.

Dabei trug ich Y-3 Sneaker, WEEKDAY Weste und T-SHIRT, einen dilettantisch gezwirbelten Turban, geil grelle Motocross-Pants von Jeremy Scott x Adidas, dazu meine Halskette, an der ein Delfin baumelt – ein Relikt aus Seapunk Zeiten.

 

 

431

Category: Looks

Tags: adidas, Ibiza, Jeremy Scott, Moonbeach, Weekday

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram