My Fashion Victims – 2


BerlinFashion.TV

Das lange Warten hat ein Ende. My Fashion Victims – 2 ist abgedreht. In der zweiten Folge der todbringenden Serie dreht sich alles rund um die Ray-Ban Wayfarer. Ist das Kultmodell noch tragbar? Ich sage Nein! Die Grenzen der Tragbarkeit sind längst überschritten, gerade in den so beliebten knalligen Farben ist die Ray-Ban ein modisches Fauxpas. Auch Klassiker, die Wayfarer ist fraglos ein Klassiker, können in die temporäre Untragbarkeit geraten. Vielleicht in fünf Jahren, vielleicht auch erst in zehn Jahren ist das Modell wieder tragbar, doch bis dahin sollte man sich andere Sonnenbrillen auf die Nase setzen. Eine Moscot Miltzen, beispielsweise.

Das Projekt My Fashion Victims – 2 ist in enger Zusammenarbeit mit BerlinFashion.TV entstanden, daher gebührt der größte Dank dem besten Online-TV im Sektor Mode. Allen vorran dem Kamermann Christoph Turk, der gerade im Schnitt des Videos eindrucksvoll sein ganzes Können unter Beweis gestellt hat. Lob gebührt auch Philip von Mollenkott, mein Gegenpart in der Serie. Zin Klaft, dem Medizinmann. Und natürlich Mira, die bezaubernde Stimme aus dem Off. Darüber hinaus möchte ich mich bei Hair- und Make Up Artistin Kristin Belger bedanken, die normalerweise für das Atelier Creuzberg tätig ist.

The long wait is over. My Fashion Victims – 2 is online. In the second episode of the deadly series it´s all about Wayfarer the cult modell of Ray-Bay. Are the glasses still wearable? I say No! The limits of sustainability have long been exceeded, especially in the bright colors the Ray-Ban Wayfarer is a No-Go. Of course, the Wayfarer is a classic model, but I don´t give a shit. The Wayfarer ist Out of Fashion – without no doubt. Maybe in five, maybe in ten years we can pull them off again, but until then we should wear other sunglasses. The Moscot Miltzen, for example.

Many thanks to BerlinFashion.TV and all my friends to support me and my ideas.

Category: News

Tags: BerlinFashion.TV, Bunte Ray-Ban, Modische Fauxpas, Ray-Ban, Ray-Ban Wayfarer

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram