Next big thing: KIT NEALE

Der eine oder andere wissende Leser mit einem Faible für britische Modemacher wird jetzt aufschreien: Kenn ich, kenn ich!

Schön, Junge, wir sind stolz auf dich, du darfst dich jetzt wieder hinsetzen! Für alle Unwissenden folgt die Vorstellung des britischen Designers KIT NEALE.

Bevor Kit sein Label gründete, verdiente er sein Geld als Freelance-Print-Designer. Das Alleinstellungsmerkmal von KIT NEALE sind gigantisch-fantastisch-naive Digitalprints, welche großflächig auf die Designs gedruckt werden. 

Mal sind es Unterwasserwelten mit überdimensionierten Hummern, die man auf seinen Hemden findet (SS 2013), den Schrebergarten seines Vaters (AW 2012) oder lilafarbene Flugzeuge.

Thema seiner aktuellen Kollektion Spring/Summer 2013 ist seine Hood in South London:

Das up- and coming Peckham. Er entwarf einen kultigen Sweater, auf dem das Emblem eines stadtbekannten Chicken Shop zu sehen ist. Sowie Jacken und Hosen bedruckt mit einem Kinder-Stadtplan Erst bei genauem Hinsehen erkennt man die detailgenaue Abbildung der Rye Lane (Straße in Peckham), sogar mit Beauty-Salons.

Mode, die jung (fancy Kiddies) und alt (uns) begeistert, wahnsinnig detailverliebt und spaßig. Wer KIT NEALE shoppen will, wird im Opening Ceremony Store in London fündig. Go for it!

 

Category: Next big thing

Tags: Digitalprint, Kit Neale, London Collections: Men

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram