Berlin No Name Fashion Week!

Die Berlin Fashion Week gehört zu den besten Modewochen weltweit, wenn es darum geht ihrem “Fachpublikum” halbjährlich Designer zu vorzusetzen, die zuvor noch nie jemand gehört hat und die nach ihren Defilees im Rahmen der Berlin Fashion Week in der Regel nie wieder gesehen werden.

Denn oftmals bleibt es für die neuen Unbekannten bei einer, höchstens zwei Saisons, um danach wieder für immer aus dem Radar der Berliner Modelandschaft zu verschwinden. Man sollte sich nicht die Frage stellen, ob die lokalen Designer interessant genug sind, um eine Modewoche zu tragen, sondern ob die Modemacher, die geholt werden einen ernsthaften Mehrwert bieten.

Diese Saison wird erstmalig das ungarische Label USE UNUSED auf der Berlin Fashion Week eine Kollektion präsentieren. Auch das italienische Label CAPARA und Whitetail (Belgien) sind neu dabei.

Wenn nur ein Label der drei Newcomer nächste Saison noch einmal das Budget für eine Show auf der Berlin Fashion Week zusammenkratzen kann oder will, wäre das schon erstaunlich. Alle drei Newcomer wird selbst der ausgebuffteste Modejournalist bevor sie auf dem Schauenplan aufgetaucht sind nicht gekannt haben.

Nichts gegen Labels aus dem Ausland oder Newcomer (denn irgendwann fängt ja jeder mal an) Als WOOD WOOD für zwei Saisons auf der Berlin Fashion Week zeigte, war das ein Gewinn. Oder als Mercedes-Benz die großartige Iris von Herpen nach Berlin holte.

Doch Unmengen Shows von gänzlich unbekannten ROMAINIAN Designers, INDIAN Designers oder Modemachern aus den Baltikstaaten werden nicht für dringend notwendige Upgrade der Berlin Fashion Week sorgen.

Die Liste mit Designern der letzten fünf (!) Saisons, die einmalig in Berlin gezeigt haben: STUDIO Kaprol, Bagaz, DARE BY JOHNY DAR, Chatty, Brachmann etc. Weniger Designer, mehr Namen, könnte ein Ansatz sein.

 

Category: News

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram