Paris Fashion Week: Givenchy Spring/Summer 2014

Givenchy gehört zu den gehypten Labels der Modwelt. Nicht zu unrecht, denn Riccardo Tisci ist es gelungen High- und Streetfashion glaubwürdig zu vereinen. Er hat die Hip Hop Szene für Highfashion begeistert. 

“Nerd Africa” oder “Techno-Tribalism”, so versuchen sich Branchengrößen wie Tim Blanks in der Beschreibung der neuen Givenchy Kollektion. Modemacher Tisci verschmelzt afrikanische und von Technologie inspirierte Prints. Teile eines Boombox werden neben das Antlitz eines Stammeskriegers gedruckt.

Givenchy Anhänger werden die Kollektion lieben. Wie auch in der vorherigen Kollektion des französischen Modehauses funktioniert die Kollektion über die eye-catching Prints. Die Silhouette, Leggins, Shorts und Sweater, verändert sich seit ein paar Saisons nicht. 

Die Streifen stellen Reminenz an Afrika dar. Auch einen religiösen Touch hat die Kollektion, wenn auch nicht ganz so eindeutig und bedeutsam wie in der Autumn/Winter 2013 Kollektion. Ein “C” auf Oberteilen stand für Jesus Christus.

Die Givenchy Models sahen aus wie eine Armee eines futuristisch-triabalistischen Stammes , deren Uniform die perfekte Tarnung für ihren Kampf darstellt:

Fotos: FuckingYoung

 

Category: News

Tags: Givenchy, Givenchy Spring/Summer 2014, Paris Men's Fashion Week, riccardo tisci

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram