Philipp Plein zieht in den Krieg

⚔️⚔️

Auf dem letzten Pic, das Philipp Plein – der „King of Bling“, auf Instagram hochgeladen hat, ist sein HQ zu sehen, dazu die protzige, großmäulige Caption: „PLEIN GROUP – 700 employees – 200 stores – 300 MILLION EURO“ – dazu ein Emoji eines stolzen Silberrückens.

Der Mann hat nicht allzu viel Stil, dafür, so munkeln Brancheninsider, mit Strass besetzte Eier, so groß, wie die eines juvenilen Gorillas. Er feiert Einbrüche in seinen Stores, als ein Zeichen für seinen immensen Erfolg, protzt mit sündhaft teuren Fashion Shows und – sein neues Ding: Plein will seine Bastion beschützen – mit allen Mitteln – und erklärt dem Fake-Markt den Krieg.

“Philipp Plein is coming after you!” – so die Drohung. Sein Plan: Philipp Plein will den 450 Billion Dollar schweren Copycat-Markt angreifen. Innerhalb der letzten 12 Monate hat sein Team, so der wohl schillerndste deutsche Modedesigner, bereits Fake-Produkte im Wert von 1 Millionen Dollar einkassiert. Doch im „Counerfeit War“ verlässt sich Plein nicht allein auf die konventionellen Methoden.

Plein nutzt seinen Instagram-Account, auf dem ihm rund 1,4 Millionen Menschen folgen, als Waffe gegen einzelne Instagram-User, die mutmaßlich Philipp Plein Fakes tragen. So veröffentlicht Plein beispielsweise ein Selfie von @janina_5585 – die glücklich im Herbstlaub posiert – dazu schreibt er „FAKE“.

Oder einen anderen User, der ein Philipp Plein Fake trägt, attackiert er in seinen Stories mit den Worten: „Trying to Look while wearing cheap fake!!! Try harder Bro“. Und einen User in einem etwas zu kleinem Philipp Plein T-Shirt wird von Aggressor Plein besonders hart angegangen: „If they don’t sell fake in your size“.

Bevor Plein einzelne User persönlich angriff, gab es noch eine kleine, aber feine Einleitung von ihm zu lesen:

“This message goes out to all the CLOWNS who sell, produce or buy fakes!!!! Buying, selling and producing fake is a SERIOUS CRIME!!!! You are betraying and stealing from all the people who work for the original brands!!!!!” 

Unklar, ob @janina_5585_ die Dame, die da so glücklich im Herbstlaub steht, überhaupt wusste, dass es sich bei ihrer Jacke um ein Fake handelt, den sie da trägt, daher eine fragwürdige Plein Strategie, aber in jedem Fall unterhaltsam.

@janina_5585_ hat sich übrigens von Instagram verabschiedet, zu mindestens das hat der „King of Bling“ erreicht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

PLEIN GROUP – 700 employees – 200 stores – 300 MILLION EURO 🦍

Ein Beitrag geteilt von Philipp Plein (@philippplein) am

Category: News

Tags: fake, philipp plein

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram