Preview: Schlendern durch die Kunst

“Statt den Freitagabend, wie es doch eigentlich auch ganz schön ist und oft so war, in einem Club oder einer Bar oder auch in einem angesagten Restaurant zu verbringen, stand ich also in einer Kunstgalerie. Und mit mir standen hunderte, vielleicht waren es auch tausend, andere Leute, die doch eigentlich auch ganz gut in eine Bar oder einen Club gepasst hätten, weil sie den richtigen Modegeschmack hatten, gute Frisuren und weil sie so lässig an ihren Zigaretten zogen und an den Verdampfern, die die Zigarette bald verdrängen werden, aber nicht den Krebs. Wir alle waren auf der Suche nach Antworten und wir suchten sie in der Kunst.

Wie konnte das passieren? Wie war ich überhaupt hier hingekommen und wie all die anderen?”

Für das Magazin TAGESSPIEGEL BERLINER und deren Sonderausgabe zur Berliner Art Week habe ich versucht diese und alle anderen minder wichtigen Fragen des Lebens und der Kunst zu beantworten. Das Heft, in dem dann auch die ganze Geschichte steht, die diesem ersten Absatz folgt und den Fragen, liegt ausschließlich am kommenden Samstag, Übermorgen also, dem TAGESSPIEGEL bei und ich kann nur dringendst empfehlen, diesen zu kaufen und darin zu lesen.

Für die Titelgeschichte bin ich suchend durch Berlin geschlendert und habe mich in der Kunst umgeschaut, um irgendwas zu finden, die Zukunft zum Beispiel. Begleitet wurde ich dabei von dem Fotografen Nikita Teryoshin. Und weil in einem gedruckten Magazin leider nicht immer so viele Bilder gezeigt werden können, wie es richtig und passend wäre, gibt es hier nun quasi den Director’s Cut und die schönsten Fotos unserer Reise durch die Kunst.

Alles weitere dann am Samstag.

Hier gibts die ganze Ausgabe übrigens auch ganz umsonst als ePaper zu lesen.

Category: Special

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram