Selfmade Stars: 14 Jahre und 9.6 Millionen Menschen schauen zu

👱‍♀️

Lisa und Lena, für alle, die es noch nicht mitbekommen haben sollten, sind DIE deutschen Musical.ly Stars. Wer jetzt an “Starlight Express” oder das „Phantom der Oper” denkt, ist definitiv Ü-40 und sehr weit davon entfernt ein „Muser“ zu sein.

Musical.ly ist eine immer einflussreicher werdende Social-Media-App, gerade für Teens, auf der man 15-sekündige Videos veröffentlichen kann, in denen man seine Lippen – bestenfalls synchron – zu seinen zuvor ausgewählten Lieblings-Songs oder -Zitaten bewegen kann.

Was nach kurzweiligen Spaß klingt, ist für die 14-jährigen, Zahnspangen-tragenden Zwillinge aus Stuttgart innerhalb kurzer Zeit zu einem ernsthaften Business geworden:

Ihre Berühmtheit (und ihren Wikipediaeintrag) verdanken Lisa und Lena vor allem ihrer großen Followerzahl: 9,6 Millionen sind es allein auf Instagram, wo sie ihre musical.ly-Videos (hier bis zu 16 Millionen Views per Video) regelmäßig posten. In Rekordtempo konnten sie auch das Aushängeschild der deutschen YouTube-Szene – Bibi’s Beauty Palace – erfolgreich von der Pole Position verdrängen.

Juni 2015 begannen Lisa & Lena mit ihrer Social-Media “Karriere” – in nicht einmal 4 Monaten kamen sie auf 2 Millionen Follower – der Instagram-Account mit dem größten Wachstum Deutschlands.

Sie stehen symbolisch für eine neue Generation: eine “neue App”, über die der Ruhm kam, und eine beeindruckend kurze Zeitspanne, in der der Erfolg gelang (spannend in Hinblick der grundsätzlichen Beschleunigung unserer Zeit).

Ihren Erfolg haben sie nicht „nur“ ihren Fähigkeiten zu verdanken, ihre Lippen passend zur Musik zu bewegen und dabei vor dem Linse ihres iPhones mehr oder minder gekonnt herumzuzappeln.

Auch ihr Äußeres spielt bei der Inszenierung wohl keine unerhebliche Rolle: ein blondes, hübsches, süßes Zwillingspaar, mit Stupsnäschen, oftmals im Twinning-Look –  das funktioniert eben auch auf Social Media allem Anschein nach wunderbar.

Funktioniert hat das alles jedoch vor allem auch deshalb, weil das Timing stimmte: Als Lisa und Lena in die Social Media Welt eintauchten und Musical.ly zu ihrer Plattform machten, gewann die App gerade extrem an Popularität. Hinzu kam dann auch das rechtzeitige Einmischen der Mutter. Als die „stolze Mama“ bemerkte, dass dem Nachwuchs immer mehr Kids folgten, rief sie sofort ihren alten Buddy Oliver Stefanovic an.

Der Gesellschafter und Geschäftsführer der OCFM GmbH ist „big im Business“ wenn es um den Aufbau von Marken, welche über das Internet vertrieben werden, geht. Unter anderem ist Stefanovic verantwortlich für COMPOSING CLOTHES – eine Marke, die bemerkenswert oft von den Zwillingen in ihren Videos getragen wurde.

Beanies, Caps und Pullover von COMPOSING CLOTHES – auf denen dann Aufdrucke zu lesen sind wie ‚Come pose with me‘ (Komm, komponiere mit mir). Mit deutlicher Referenz zu dem also, was die beiden so im World Wide Web treiben.

Im September letzten Jahres haben Lisa und Lena (oder: Mama) sich dann doch dazu entschlossen das “ganze jetzt mal selbst in die Hand” zu nehmen. Sie beendeten ihre Kooperation mit COMPOSING CLOTHES. Und launchten im Dezember letzten Jahres ihren ganz eigenen Online-Shop, auch das geschah im Rekordtempo: der  Lisa und Lena Shop . Zu shoppen gibt es dort ihre ganz eigene Mode, bzw. Merch: Caps und Hoodies in der Farbe rosa ziert der Aufdruck: „DREAM IT & DO IT“. 

Den rasanten Aufstieg  haben Lisa und Lena ganz ohne die Hilfe von traditionellen Medien geschafft. Anders als es früher die Norm war. 9,6 Millionen Follower – das ist sehr, sehr weit entfernt von TV und Print. Jedem Chef-Redakteur würde bei einer derartigen Auflage das “Messer in der Hose auf gehen” (das wollten wir schon immer mal schreiben).

Sie sind ein Paradebeispiel, das einerseits die Generation der Selfmade Stars porträtiert, andererseits auch verdeutlicht, wie wenig es heutzutage wirklich braucht, um die von Warhol vorbestimmten „15 minutes of fame“ zu bekommen.

Ein bisschen Lippen bewegen, süß ausschauen und ein bisschen vor der Kamera tanzen scheint da schon zu genügen, nicht zu vergessen: die richtige Marketingstrategie. die braucht man natürlich auch.

Category: News

Tags: Lisa & Lena

Von: Angelika Watta

Instagram