Songzio Spring/Summer 2012

Die letzte Modenschau von der Seoul Fashion Week über die wir auf Dandy Diary berichten, ist die Songzio Spring/Summer 2012 Show. Eine Kollektion, welche bereits während der Männermodewoche der Paris Fashion Week präsentiert wurde. Doch Mr. Song Zio, ein Mann, der bereits in jungen Jahren nach Paris gekommen ist, um an der Esmod Schule Modedesign zu studieren, bleibt seiner Heimat treu und zeigt Saison für Saison seine Kollektionen im Rahmen der Seoul Fashion Week. Man dankt es ihm. Die Fans lieben seine Schauen. Denn nicht nur die Mode stimmt, sondern auch die Show. Es ist Tradition, dass ein K-Pop Star für Songzio über den Catwalk schreitet. Grund genug, dass die koreanischer Mädchen kreischen, zu mindestens kurz, nicht allzu laut, koreanischer Stil eben. Während in Paris die Models unnatürlich wirkende, blonde Haare für die Show trugen, wurde in Seoul darauf verzichtet. „Blonde Haare passen nicht gut zu koreanischen Jungs“, so Mr. Zio. Statt blonden Haaren gab es interessante Kopfbedeckungen. Dunkle Hüte, leicht zerknittert, komplettierten seine Looks. Wie so oft ließ Mr. Zio die westliche und östliche Kultur in seiner Mode aufeinanderprallen, wobei es vielmehr einer Verschmelzung glich. Anzüge wurden zu traditionellem koreanischem Schuhwerk gezeigt. Und Hemden, zu denen lederne Bauchbinden kombiniert wurden.

Category: News

Tags: Seoul Fashion Week, Songzio Spring/Summer 2012, Spring/Summer 2012

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram