Streetwear von Gefangenen

🔪🇷🇺

„Schuld und Sühne“ lautet der Titel des 1866 erschienen Welterfolgs vom russischen SchriftstellersFjodor Michailowitsch Dostojewski. Der verarmte Jura-Student Rodion Raskolnikow ermordet darin wegen einiger Schulden und darauffolgenden frustrierenden Ereignissen nicht nur seine Schuldnerin, sondern auch gleich deren Schwester. Daraufhin versucht er mit der nun eintretenden Verzweiflung, den Schuldgefühlen und der Verfolgungsangst umzugehen – und kann erst dann richtig bereuen, als er gesteht und seine Big Love kennenlernt. So viel bzw. wenig zur Handlung. Dostojewski jedenfalls kritisierte durch seinen Roman die damals herrschenden gesellschaftlichen Verhältnisse und beschrieb aufkommende revolutionäre Strömungen.

Diese kritische Haltung will allem Anschein nach auch das neue Streetwear-Baby aus Russland einnehmen. So nannte das Designerduo Michael Sidorov und Leonid Villen ihr Modelabel kurzerhand „Crime and Punishment“ und schafft damit einen direkten Link zum Klassiker der russischen Literatur.

Für ihre erste Kollektion mit den Namen „Safe and Sound“, dessen Titel den gleichen Namen trägt wie das 2009 in St. Petersburg gegründete Musikkollektiv der Designer, lassen die beiden Jungdesigner Symbole der russischen Kultur als auch Zitate von Dostojewski auf Hoodies, Westen, lang- und kurzärmlige Shirts sticken. Und zwar nicht von irgendwem, sondern getreu ihrem Namen, von den Schwerverbrechern der Nation: Gefangenen aus den russischen Gefängnissen sitzen also an Nähmaschinen und sticken unter anderem Worte wie „Sicherheit“ auf die Longsleeves der neuen Post-Sowjet Mode. Sehr zynisch, nun gut.

Damit setzen „Crime and Punishement“ nicht nur den modischen Weg, von Hype-Labels wie VETEMENTS und Co  fort, sondern vereinen mit ihrem Label auch verschiedene Lifestyle-Spektren. Von der Literatur, Kultur und Musik bis hin zur Mode.

Das Cool-Kids Klientel sollte den beiden also sicher sein. Mit “Sicherheit”.

Die aktuelle Kollektion findet ihr hier.

1/11

2/11

3/11

4/11

5/11

6/11

7/11

8/11

9/11

10/11

11/11

Category: Lookbooks

Tags: Crime and Punishment, Post-Sowjet, russland

Von: Angelika Watta

Instagram