We heart Markenlogos

Wir haben ja schon öfter darüber geschrieben: Markenlogos. Kein Grund nicht noch einmal darüber zu schreiben. Denn Dandy Diary liebt Markenlogos. Groß und fett, bestenfalls ganzflächig auf T-Shirt, Jacke oder Schuhen. Zeiten, in denen es verpönt war, ein Logo einer Marke mit stolz geschwellter Brust zu zeigen, sind vorbei. Immer mehr Designer zeigen wieder Mut zur Marke. Oder konkreter: Mut zum Logo. Die Jungdesigner Christopher Shannon und Julian Zigerli haben in ihren neuen Kollektionen Kleidungsstücke, auf denen ihr Label gedruckt, beziehungsweise eingenäht ist. Und auch bei Wood Wood gibt es Caps und Beanies, die mit dem obligatorischen Markenlogo des dänischen Labels bedruckt sind. Auch im Sektor Schuhe sind erkennbare Labels wieder cool. Schuhe von New Balance mit einem gigantischen N sind verdammt hip. Oder auch Schuhe der Marke Kangaroos, die auch nicht gerade für ein dezentes Logo bekannt sind. Unsere Prognose: Markenlogos werden in naher Zukunft wieder so populär wie in den 90iger Jahren sein. Wer noch ein T-Shirt mit großen Armani oder Versace Print im Schrank hat, sollte das gute Teil nun wieder hervorholen. We heart Markenlogos.

Foto: David Kurt Karl Roth

Category: News

Tags: Labeldruck, Markenlogo, Markenlogos hip, Trend Logo

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram