West-Berlin maskulin: JOOP! WOW!

So sieht er aus, der Duft.

Mit dem Versprechen eines Wow!-Moments hatte man uns Anfang vergangener Woche ins Stue-Hotel am Tiergarten gelockt, mit köstlichen Cocktails abgefüllt und dann am neuen Duft von Joop! riechen lassen – der bezeichnenderweise den Namen Wow! trägt.

Und ein Wow!-Moment war es dann tatsächlich. Denn während ich anfangs noch skeptisch war, ob des frühen Termins – es war ein Montag – und Events zu Beginn der Woche ja doch eigentlich zum Scheitern verurteilt sind, weil doch alle dann gern noch zumindest für ein, zwei Tage nüchtern bleiben und contenance bewahren wollen, wurde es ein guter Abend. Das mag zum einen am betörend wild-eleganten Duft des Parfüms gelegen haben, sicherlich aber auch am Geschmack des passend dazu angerührten Cocktails, der immer wieder von den sehr zuvorkommenden Service-People des Hotels gereicht wurde. Ebenso wild-elegant wie Duft und Cocktail war übrigens auch der DJ des Abends: Hugo Capablanca.

Es war ein guter Abend und wir blieben lang.

Das neue Ding ist also – jetzt bitte alle PR- und Event-Agenturen aufmerksam mitlesen – Events am Montagabend auszurichten. Und nach Joop! Wow! duften – das ist natürlich auch das neue Ding.

Man hatte uns nach West-Berlin gelockt, in den Tiergarten.

Und so riecht JOOP! WOW!:

Wir haben dazu unseren Freund, den im Riechen sehr geübten Gesellschaftslöwen Philip Mollenkott befragt. Er roch und murmelte erst eher verhalten etwas von einer unvergesslichen Signatur voller Intensität und Textur. Dann wiederholte er gleich dreizehnmal, fast mantraartig die Wörter Bergamotte, Kardamom, Veilchen, Tannenbalsam, Tonkabohne, Vanille und Kaschmir, sprach dann überraschend klar die Wörter Freiheit und Dynamik, diese aber nur einmal. Plötzlich riss er seine Augen auf und schrie förmlich: MASKULIN! DER DUFT RIECHT MASKULIN!

Hier, in Jeansjacke, der Schnüffler Philip Mollenkott.

1/12

2/12

3/12

4/12

5/12

6/12

7/12

8/12

9/12

10/12

11/12

12/12

Category: News

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram