WoodWood/Show

Fuß- und Kopfbedeckungen gehörten auch bei WoodWood zu meinen persönlichen Highlights der Autumn/Winter 2011 Kollektion. Die Models, unter ihnen das “upcoming Männermodel” Viktor Nylander, trugen Schuhe, die aufgrund ihren dicken Schuhsohlen an Creepers erinnerten. Die “dicke Sohle”, ein Trend, der somit auch während der Copenhagen Fashion Week zu sehen war. Und in puncto Kopfbedeckung ging es gar wilder als bei Soulland zu. WoodWood zeigte afrikanisch-anmutende Kopfbeckungen, teilweise mit Verzierung, die mit Schals umwickelt wurden – Tuareg Style.

Dazu gab es Bundfaltenhosen und, überraschenderweise, hautenge Stoffhosen, die selbst an den dürren Modelbeinen nicht gerade vorteilhaft aussahen. Doch die “engen Hosen” bleiben einziger Kritikpunkt einer Kollektion, die mich im Großen- und Ganzen überzeugte. Bester Look: Outfit, in dem Hose und Hemd (Bild oben) aus dem gleichen Stoff sind, dazu eine Jacke, die aufgrund von Reißverschluß und Form an eine Bomberjacke erinnert. Auch in puncto Styling gab es bei WoodWood interessantes: Weiße Socken, die unter hochgekrempelten Hosen zum Vorschein kamen, sowie Hemden, die um den Bauch gebunden wurden.

Category: Fashion Week Copenhagen

Tags: Copenhagen Fashion Week Autumn/Winter 2011/12, WoodWood

Von: David

Instagram