XXL-Sunglass-Game

💓🕶

Mit der aktuell wieder schwer angesagten Christian Dior Ski 5 Sonnenbrille werde ich wohl lebenslang folgende, kleine Geschichte verbinden: ein erster Road-Trip im „roten Baron“, dem Caddy meiner Eltern, mit Jakob bis nach Rimini – das Ziel unser Reise.

Dort angekommen, wir schreiben das Jahr 2001, kaufte ich mir die besagte DIOR Brille, weil alle italienischen Styler sie damals trugen – und die nunmal unsere Stilhelden waren. Und kurz darauf, mit der sündhaft teuren Brille auf der Nase, gerriet ich in die Machenschaften der örtlichen Hütchenspieler. Jeder weiß natürlich, dass das ein mieses, abgekatertes Spiel ist, auch ich, schon damals – und doch spielte ich mit – classy Tourist.

Ich verlor 50 Euro und meine Fassung, was Jakob – dank den Gläsern meiner neuen, gigantischen Sonnenbrille verborgen bleiben sollte. Vor wenigen Wochen sah ich begeistert einer Gruppe von Hütchen-Spielern zu, wie sie ein paar Touristen am Checkpoint Charly abzogen.

Nicht nur, so dachte ich, das Hütchen-Spiel feiert ein Revival, sondern auch die überdimensionierte Sonnenbrille à la DIOR, aktuell zusehen bei Balenciaga und Gucci. Der Gegenentwurf, zu mind. was die Größe angeht, zu den extrem schmalen, kleinen Matrix-Sunglasses.

Vor Jahren gab es ja schonmal erste Vorboten der Silhouette, als Rapper wie Lil Yachty sich Sonnenbrillen auf den Kopf setzen, jetzt aber posher, straighter – mehr Paris Hilton.

Category: News

Tags: Balenciaga, Dior, Gucci

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram